„Şimdi heißt jetzt“ ist ein Gesamtkunstwerk aus Text und Bild und ein lebendiges Statement dafür, wie wichtig der interkulturelle Austausch, das Einreißen von Grenzen ist und immer bleiben wird.

FIXPOETRY

Buchkritik zu  „Şimdi heißt jetzt“ 
30.04.2020, Hamburg
von  Gerrit Wustmann

NGZ

Neuss-Grevenbroicher-Zeitung

topmagazin